Fürst Rudolf Spätburgunder Bürgstadter Franken 0.75L 2018

CHF35.00

Parker 92-93
5 Trauben Gault Millau

100% Pinot Noir
Alkohol 13.0%, enthält Sulfite, 0.75L
Trinkreife jetzt bis 2029

Charakter
Bürgstadter- und Klingenberger Spätburgunder Ortsweine sind im Charakter sehr unterschiedlich. Der Bürgstadter ist eher kühl und kraftvoll, der Klingenberger, der aus den jungen Reben der Grossen Gewächs-Lage Schlossberg gewonnen wird, warm, fein und seidig. In der Nase roten Früchten mit einem Hauch schwarzen Pfeffer und zarte Mandelnoten, frisch und verspielt. Am Gaumen zart, seidig und von lebendige Säure unterstützt. Im Abgang kräftig und lang.

Alle Weine von diesem Weingut

4 vorrätig

Kategorie:

Weingut

Das Weingut Rudolf Fürst blickt auf eine lange Tradition zurück. Seit 1638 betreibt die Familie Fürst den Weinanbau. Mit Übernahme des Weingutes 1979 errichteten Paul und Monika Fürst am Rande des Ortes die heutigen Gutsgebäude. Der Besitz wurde Schritt für Schritt von 1,5 ha auf aktuell 21 ha erweitert, davon sind über 60% Spätburgunderreben.

Früh in den 80er war Paul Fürst und weitere namhafter deutscher Winzer im regen Erfahrungsaustausch mit großen Pinot Noir Weingütern im Ausland mit dem Ziel, Erkenntnisse zu gewinnen, um die Feinheiten des Spätburgunder optimal zur Geltung zu bringen. Diese Pionierarbeit begann ab 1989 erste Früchte zu tragen.

Im Jahr 2007 kam Sebastian Fürst in den Familienbetrieb. Sein Schwerpunkt liegt auf der ökologischen Ausrichtung des Weingutes, ein anderer auf der Durchführung eines burgundischen Ausbaustils, so zum Beispiel durch Ganztraubenvergärung. 2018 ging der Betrieb auf Sebastian und seine Frau Isabell über. Vater und Sohn arbeiten nach wie vor eng zusammen.

Bei der Arbeit im Weinberg steht eine aufwendige Pflege der Rebstöcke im Vordergrund. Traditionell werden die Weinberge mit selbst erzeugtem Kompost versorgt. Es wird gestaffelt und selektiv gelesen. Dies führt bei hoher Strahlungswärme des Bodens, hochwertigen Weinreben und sehr niedrigen Erträgen zu der Qualität, die die Weine national und international auszeichnet.

Das Weingut erhielt für seine Weine viele hochwertige Auszeichnungen. Paul wurde in 2003, Sebastian in 2018 jeweils zum deutschen Winzer des Jahres gewählt. Zudem wird es von Gault Millau mit der höchstmöglichen Bewertung von 5 Trauben geführt.

Lage

Eingebettet im Talkessel von Miltenberg, am südwestlichen scharfen Bogen des Mains, profitiert der Bürgstadter Berg von dem milden, warmen Mikroklima im Schutze der Mittelgebirge Odenwald und Spessart. Der Berg schließt die beiden Grand-Cru-Lagen Centgrafenberg und Hundsrück mit ein. Die hier erzeugten Weine sind niemals opulent und üppig sondern zeichnen sich durch Finesse und Mineralität aus. Das sind ideale Voraussetzungen für die Spätburgunder Premier Cru.
Die hier erzeugten Weine sind niemals opulent und üppig sondern zeichnen sich durch Finesse und Mineralität aus.

Vinifikation

Ausbau im Holz über 18 Monate

Bewertungen

Parker 92-93/100
The 2018 Bürgstadter Berg Spätburgunder includes grapes of the grands crus Centgrafenberg and Hundsrück and opens with a more toasty/oaky bouquet of super ripe and juicy cherries. Silky textured, very intense and also powerful on the palate, this is a big and tight, firmly structured and rather tannic Pinot that has been aged in 25% new barriques. This is a charming, even smooth and sweetish Pinot trio from the Centgrafenberg and at least 35% Hundsrück. Terribly fresh, salty and tensioned. Great aging potential and pretty close to the GG level. Tasted as a barrel sample in January 2020. To be bottled in April this year.