La Maison Carrée Auvernier Rouge Pinot Noir Neuchatel 0.75L 2016

CHF38.00

Parker 93
Pinot Noir
Bio
Alkohol 13.5%, enthält Sulfite
Trinkreife jetzt bis 2036
Mitglied Mémoire des Vins Suisse MDVS
Gault Millau 2020 die 125 besten CH Winzer

Charakter
Mittelkräftiges Rot; fruchtbetontes, würziges Bouquet, Konfitüre von roten Früchten, Erdbeeren, trockenes Laub. Im Gaumen vollmundig, saftige Säure, etwas adstringierender Gerbstoff, Aromen von schwarzen Kirschen, Pfeffer; gute Länge. Ein eleganter, stoffiger und gesuchter Schweizer Pinot noir. Mémoire des Vins Suisse MDVS Wein.

****** Limitierter Wein, Lieferung nur bei 1:1 Kompensation mit unlimitierten Weinen ******

Alle Weine von diesem Weingut

4 vorrätig

Kategorie:

Weingut

Seit 2012 arbeitet das traditionsreiche Weingut nach biodynamischen Grundsätzen. Neben den fruchtig-saftigen Weissweinen vermögen vor allem die für eine längere Lagerung gedachten Pinots von La Maison Carrée zu überzeugen. Eleganz pur, Tiefgründigkeit und Komplexität zeichnen diese Weine aus.

Die verschiedenen Weinparzellen der Perrochets befinden sich in den Ortschaften Auvernier und Hauterive. Dort liefern sich die Pinots der AOC Auvernier und der AOC Hauterive auch einen kleinen Wettbewerb, was die Spitzenposition innerhalb des Betriebes betrifft.

Gault Millau hat La Maison Carrée für das Jahr 2020 zu den besten 125 Schweizer Winzern gewählt.

Lage

3,9 ha auf 5 Parzellen in Auvernier (La Pierre, Vanel, Montillier, Goutte-d’Or, Grand’Vigne) Südost- und Südwestlagen auf 450–500 m ü. M., tiefgründiger toniger Kalkboden auf Moränengrund

Vinifikation

80-90% Entrappen und Mahlen, Kaltmazeration, leichtes Saignée, minime Chaptalisation. Rund dreiwöchige Maischegärung in offenen Cuves mit Naturhefen, manuelles Stossen des Tresrerhutes. Malolaktische Gärung und 12-monatiger Ausbau in grossen Holzfässern (70%) und in neuen sowie gebrauchten Barriques. Sanfte Filtration vor der Abfüllung.

Bewertungen

Parker 93/100
From deep soils, the 2016 Auvernier Pinot Noir displays a deep, very fine, pure and spicy bouquet of perfectly ripe dark fruits, crunchy cherry skins, cassis and even red berries with a kiss of mint and ivy notes. Silky, lush and elegant on the palate, with very fine tannins and delicate acidity, this is a full-bodied, intense and generous Pinot with firm tannins and concentrated dark fruit on the finish. This is still young and a bit austere, but the Auvernier most probably has greater aging potential and certainly more generosity than the Hauterive. It is a deep, dense and powerful Pinot without any hints of sweetness, charm or nougat. It’s simply Pinot Noir at its best, and it’s damned tight and salty as well as concentrated on the finish. A great Swiss Pinot indeed, though I will probably always prefer the mineral grip and tension of the Hauterive to the generosity of the Auvernier, which is the more famous wine of the two. Tasted in February 2019.


Falstaff 93/100 (2012)
Mittleres, leicht trübes Rubinrot; expressives Bukett, viel rote Beeren, Himbeeren, Erdbeeren, dezente Würze; im Geschmack mittelgewichtig, kräftiges, knackiges Tannin, frische Säure, zurückhaltende Holzprägung; endet lang und leicht kalkig. Vifer, spannungsreicher, frischer, eleganter Neuenburger Pinot.