Lopez de Heredia

Der Name R. López de Heredia steht für das vielleicht ungewöhnlichste Weingut ganz Spaniens. Gegründet wurde es 1877 als erstes Weingut in Haro, der heutigen Weinhauptstadt der Rioja. Seit dieser Zeit werden die Weine in absolut gleicher Manier vinifiziert.

Die Weine, deren bekannteste die Viña Tondonia Reserva rot und weiß sind, galten immer als das Maß aller Dinge, was klassische Weinstile betrifft. Mittlerweile hat dieser Stil, der im diametralen Gegensatz zu den holzbetonten und konzentrierten Weinen der Moderne steht, eine zunehmend und stetig wachsende Zahl an Anhängern gefunden. Wo sonst findet man heute noch Weine, die zunächst 6 Jahre im Fass und dann mehrere Jahre auf der Flasche reifen?

Diese Weine wird man nicht in eine Blindprobe mit heutigen Bordeaux stellen, sondern man wird sie mit gereiften Burgundern und Barolos vergleichen. Die Rioja-Weine wirken zart, finessenreich und frisch – auch wenn sie bereits Jahrzehnte gereift sind. Sie sind in angenehmster Art leise Weine, die dafür aber umso länger nachwirken.

Verfügbare Weine von diesem Weingut